Stücke

Zur Zeit eines, bald zwei, drei und....

 

​Zora. Die Morgendämmerung.

Der Versuch Ausgrenzung in Solidarität, Ohnmacht in Rebellion, Misstrauen in Komplizenschaft und Gleichgültigkeit in Aktion zu verwandeln.

Deswegen erzählen wir ihre Geschichte nochmals.

Die Geschichte von Zora. Der Roten Zora und ihrer Bande. Frei nach Kurt Helds Roman.

 

Ein Theaterstück für Erwachsene und Jugendliche ab 10 Jahren

Eine bekannte Geschichte neu erzählt, spielerisch mit Text und viel Bewegung. 

Vier Waisenkinder leben selbstbestimmt in einer verlassenen Burg und lehnen sich  für die Gerechtigkeit, das Überleben und die Freundschaft gegen die Dorfgesellschaft auf, während ein kleiner Fischer es mit den Machenschaften der Großfischerei zu tun bekommt. Kurt Held hat seinen zeitlosen Roman an der Adriaküste angesiedelt, doch spielen könnte er überall.

 

Das „kollektiv thunfisch“ setzt die rasante Geschichte mit viel Bewegung und Schalk um, ohne aber die dunklen Momente zu kaschieren. Reduziert auf das Essentielle, unterstützt durch eine eigens fürs Stück komponierte Musik, erwecken die fünf SchauspielerInnen die Geschichte nicht nur auf der Bühne sondern auch im Zuschauer zu neuem Leben.

Schauspiel

Regie und Co-Regie

Text und Bearbeitung

Musik      

Bühne und Bild

Künstlerische Leitung

Regieassistenz

Grafik 

Video und Fotos

Produktion

Laura Sophia Becker

Martin Kaufmann

Marzella Ruegge

Raphael Vuilleumier

Rasmus Max Wirth

 

 

Raphael Vuilleumier, Laura Sophia Becker

Laura Sophia Becker

Patrik Zeller                                                                                                             

Marzella Ruegge & Raphael Vuilleumier

Raphael Vuilleumier

Tanja Hoppler

Pablo Jucker

Andres Arriagada

Verein für verlorene Gegenstände

 
Das Fundbüro

oder das Theater der verlorenen Gegenstände

Einer geht aufs Fundbüro und gibt sich auf.

 

 

Ein anderer ist schon da.

Ein verlorenes Stück von Michael Ende.

Es wird geprobt und das noch lange.

Voraussichtlich kommt dieses Stück 2021 auf die Bretter.

Kontakt

Verein für verlorene Gegenstände, Thurgauerstrasse 16, 8400 Winterthur​

Tel: +41 79 307 91 16

E-Mail: verlorenegegenstaende(at)gmail.com

Bankangaben:

Raiffeisenbank Winterthur

IBAN: CH41 8080 8008 4564 2396 1

Erreichbarkeit

Donnerstag und Freitag :

10:00 Uhr - 19:00 Uhr
 

© 2020 Verein für verlorene Gegenstände