über uns

Der Verein für verlorene Gegenstände

Der Verein für verlorene Gegenstände wurde 2019 gegründet und ist ein «kultureller und gemeinnütziger Verein mit Sitz in Winterthur, er setzt sich mit Fragen auseinander, die das ganze Mensch- und Dasein miteinbeziehen, und hat somit das Ziel kulturelle Impulse zu geben, die das Zusammenleben auf positive Art und Weise fördern.»

Als Auffangbecken für verlorene Ideen und Menschen, möchte er längerfristig mit einer Auswahl an Kollektiven und Kunstschaffenden seine Ziele verwirklichen. Ein Raum schaffen für das Verloren sein. Denn in diesem Zustand kann Kreativität entstehen. Oder auch nicht.

Zur Zeit sind wir mit dem Stück ZORA auf Tournee und ein weiteres Stück ist in der Startphase.

Wie kann man unserer Projekte unterstützen?

Als passives Mitglied des Vereins, helft ihr mit einem einmaligen oder jährlichen Beitrag einen Teil der administrativen Kosten der Projekte zu decken und unsere Arbeit somit längerfristig zu ermöglichen.

Das Kollektiv

Zur Zeit sind es 5 Schauspieler und ein Musiker, welche die Projekte des Vereins umsetzten. Dabei variiert die Zusammenstzung je nach Stück.